0_Buergerhaus_suedspitze_N7D_2074

Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen

Selbsthilfe ermöglicht niedrigschwelligen Austausch. Beim Thementisch Inklusion vernetzen sich Vertreter verschiedener Selbsthilfegruppen und informieren über aktuelle Inhalte, Möglichkeiten und darüber wie Selbsthilfegruppen gegründet werden können.

Gründe für Selbsthilfe

Historisch wurzelt Selbsthilfe bei den Anonymen Alkoholikern.
„Gleiche unter Gleichen“ zu treffen und mit ihnen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu finden, erleichtert Menschen mit vielseitigen Erkrankungen, Behinderungen und deren Angehörigen sich zu vernetzen.

Selbsthilfe – Erlebnisse

Gespräche in der Gruppe bereichern mit neuen Perspektiven das eigene Leben und lassen Gefühle sinnvollen Handelns entstehen.
„Ich kann mit meinen Erfahrungen auch jemand anderem helfen“, unterstreicht eine Stimme. Ein Anderer beantwortet die Frage, warum er der Selbsthilfe trotz anfänglicher Zwangsauflage treu bleibt: „Was mich sitzengelassen hat, war die Ehrlichkeit. Es ging nicht darum besser zu sein.“ Im Gegenteil. Er hatte Mitmenschen gefunden, denen „der Mensch mit seinem Problem zählt“.
Auch das „geborgene Gefühl mit Gleichen unter Gleichen, sich austauschen zu können, das ist in der Selbsthilfe-Gruppe einmalig.“, bemerkte eine Diskutierende.

Therapieform Selbsthilfe?

Selbsthilfe ist keine Therapieform“, leitete Yvonne Vedder von der Selbsthilfe, Kontakt– und Beratungsstelle Marzahn-Hellersdorf ein. Die Räume der Wuhletal gGmbh bieten Gruppen und Initiativen Platz, Gruppengründungen werden hier unterstützt. Ergänzt wird das Angebot durch Veranstaltungen und Beratung.

Als Anlaufstelle für Berlin und auch Bewohnern anderer Bundesländer bietet sich die Sekis, die zentrale Berliner Selbsthilfe Kontakt– und Informationsstelle an. Ihr Webauftritt listet über 2000 Selbsthilfegruppen.

Barrieren der Selbsthilfe – Gruppen

Für gehörlose Menschen sind fehlende GebärdenDolmetscher eine Hürde. Bei immobilen Menschen behindern Weg und Zeit die Teilnahme an Selbsthilfegruppen. Die mobilen und unterstützenden Angebote, wie Telebus oder begleitende Persönliche Assistenten sind oft zeitlich begrenzt, oder besonders Berufstätigen zu kostenintensiv.

Konkurrenz in der Selbsthilfe

Ein anderes Problem ist konkurrierendes Verhalten. Das ist Interessenkonflikten geschuldet: Themenabhängig wirken solche Beziehungen unterschiedlich. So grenzen sich rheumatologische und onkologische Ärzte und Beratungsstellen oft von Selbsthilfegruppen ab, während Ärzte andere Vereinigungen, wie die Anonymen Alkoholiker aktiv unterstützen.

Miteinander lachen: Leben lernen

Übrigens, Selbsthilfe – Gespräche sind nicht nur problemorientiert. Im Gegenteil, es wird auch miteinander gelacht, erlebt und Gemeinsames geteilt. „Es geht darum leben zu lernen“, betont eine Anwesende. Ihr Selbsthilfebedürfnis entwuchs aus der Partnerschaft mit ihrem alkoholkranken Ehemann.


Über den Thementisch Inklusion

Der Berliner Thementisch Inklusion findet ca. monatlich im Bürgerhaus Südspitze statt. Die Einladenden sind Frau Hocke, Frau Mencke und Herr Flenders von der Koordinierungsstelle Inklusion des Bezirksamts MarzahnHellersdorf sowie Herr Holzmann, Geschäftsführer des Ball e.V..

Über die Sekis

Die zentrale Berliner Selbsthilfe Kontakt– und Informationsstelle. Sie finden hier eine Datenbank mit mehr als 2000 Selbsthilfegruppen und weiterführende Kontaktmöglichkeiten, zu lokalen Kontaktstellen.
http://sekis.de/, abgerufen am 02.03.2016

Suchwörter für Ihre weitere, sichere Recherche

 
Ich empfehlen Ihnen die anonyme Suche mit Startpage.
Ihr Ergebnis können Sie durch Eingabe mehrerer Suchwörter verfeinern.

 
Startpage Suche mit Suchbegriffen Selbsthilfe und Inklusion

 
Selbsthilfe, Selbsthilfegruppen, Austausch, Anonyme Alkoholiker, Behinderung, Erkrankung, Angehörige, Zwangsauflage, Problem. Selbsthilfe-Gruppe,Initiative, Gruppengründung, Veranstaltungen, Beratung,Räume, Sekis,Berliner Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle, Barrieren, Gebärden,Dolmetscher, Hürde, immobil,Telebus, Konkurrenz, konkurrierend, Interessenkonflikt, Beziehung, Beratungsstelle,Arzt,Ärzte,Onkologie,onkologisch, Rheumatologie, Rheumatologe, Vereinigung, Gespräch, Inklusion,Thementisch,Bürgerhaus,Südspitze,Hocke,Mencke,Flender,Vedder,Holzmann,n, Bezirksamt, Marzahn,Hellersdorf, Marzahn-Hellersdorf, Kontaktstelle,Datenbank,Adressliste

Wir freuen uns auf Sie!



Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *